You are currently viewing Kopfstand – 7 ultimative Strategien eine glückliche Beziehung zu verhindern

Kopfstand – 7 ultimative Strategien eine glückliche Beziehung zu verhindern

Kennst du schon sämtlichen Content a la „Um eine glückliche Beziehung zu führen, musst du dies und das tun“? Du liest es, aber wirklich weiter bringt es dich nicht?

Dann lass uns hier zusammen die Welt ins Gegenteil verkehren, um eine neue Perspektive zu gewinnen.

Die „Kopfstand-Methode“ wende ich auch gern im Coaching an. Unser Verstand ist bei Problemen und Schwarzmalerei nun mal oft viel kreativer als bei Lösungen und Optimismus.

Los geht’s. Lehn dich zurück, schnapp dir einen Kaffee und lass uns zur Abwechslung mal darüber sprechen, wie du sicherstellen kannst, dass du wirklich niemals eine glückliche Beziehung haben wirst. Viel Spaß und gute Erkenntnisse!

1. Stürz dich nach einer Trennung sofort in die nächste Beziehung

Um die ekligen Gefühle einer Trennung, wie Schmerz, Verlust und Zukunftsangst nicht zu spüren, bietet es sich an, sie mit etwas zu überdecken, was noch stärker und sehr angenehm ist: einem neuen Verliebtheitsrausch! Also stürz dich sofort in das nächste Abenteuer. Du bist verletzt, dein Selbstwert ist am Boden und dann kommt jemand und findet dich sexy. Das tut so gut! Und keine Angst, da du die alte Beziehung nicht reflektiert und verarbeitet hast, brauchst du dir keine Sorgen machen, dass die nächste plötzlich lang und glücklich wird. Die alten Themen kommen in neuer Gestalt wieder und tadaaa, du musst wieder keine glückliche Beziehung führen!


2. Lenk dich dauerhaft von deinem Inneren ab

Niemals solltest du dich mit dir selbst beschäftigen, das könnte unangenehm werden. Ablenkung ist das Zauberwort. Hier ein paar der vielen Optionen: stundenlang durch Social Media scrollen und dich mit anderen Vergleichen. Netflix suchten. Immer im Einsatz für deinen Job und/oder die Familie sein und in deiner Freizeit schlafen. Du kannst auch beim Online-Shoppen Dinge kaufen die du nicht brauchst oder dich betrinken, um deine Gefühle nicht zu spüren. Nie war es leichter, sein Leben mit bedeutungslosen Aktivitäten zu füllen und sich von sich selbst abzulenken. Wenn du dich nicht mit dir beschäftigst, wird es auch kein anderer tun. So einfach kann es sein, sich eine tiefer gehende Beziehung vom Leib zu halten, herrlich!


3. Schimpfe ordentlich auf die Männer

Tausch dich intensiv auch mit anderen aus, wie schrecklich die Männer von heute sind und kommentiere die Schicksale anderer Frauen mit sarkastischen Wahrheiten. Redet darüber, wer wann was gesagt oder gemacht hat und wie daneben das ist. In der Bubble der Unzufriedenen wirst du sicher nicht in gefährlichen Kontakt mit Heiratsmaterial kommen und diese Anti-Männer-Energie hält dich ganz wunderbar davon ab, neue und andere Erfahrungen zu machen. Where focus goes, energy flows. Stelle sicher, dass deine Aufmerksamkeit bei den Idioten bleibt, damit auch weiterhin nur Idioten in dein Leben kommen!

 

4. Halte umso mehr fest, je unglücklicher dich eine Beziehung macht

Wenn du dich in einer Beziehung befindest, die dich unglücklich macht und alle Reparaturversuche gescheitert sind, solltest du auf jeden Fall noch mehr Mühe investieren. Ignoriere die Zeichen und bleibe in dieser unerträglichen Beziehung, gerade wenn dein Partner keinerlei Interesse an einer Verbesserung zeigt. Das ist die mit Abstand nachhaltigste Strategie, niemals eine glückliche Beziehung zu führen. Lass diese Beziehung bloß nicht los, denn du könntest sonst jemand anderen kennen lernen und glücklich werden.


5. Konzentrier dich ausschließlich darauf, was dein Partner braucht

Um wirklich unglücklich und ausgelaugt zu sein, konzentriere dich ausschließlich darauf, was der andere Mensch in deinem Leben braucht. Beschäftige dich nie niemals mit deinen eigenen Bedürfnissen. Vergiss, wer du bist und was du willst – alles, was zählt, ist, dass du dich um die Wünsche und Bedürfnisse anderer kümmerst. Falls dir dann doch mal auffällt, dass du etwas brauchst, sprich es bloß nicht aus. Das kann ein Partner von den Augen ablesen, sonst ist es keine echte Liebe. Wenn du dich strikt daran hältst, wirst du sicherlich erfolgreich eine langfristige Beziehung aufbauen, die auf gegenseitigem Missverständnis und Enttäuschung basiert.


6. Sei möglichst anspruchslos

Überlege gut, ob du vielleicht ein bisschen zu needy bist. Sind deine Wünsche und Bedürfnisse nicht unrealistisch und sowieso unerreichbar? Warum also nicht einfach akzeptieren, dass niemand in der Lage ist, dich auf die Weise zu lieben und zu respektieren, die du eigentlich verdienst? Schraube deine Ansprüche runter und mache dich klein, damit du überhaupt jemanden abbekommst. Glaube daran, dass eine unerfüllte Beziehung immer noch besser ist als gar keine Beziehung und es wird für dich wahr sein.


7. Gehe Dreiecks-Beziehungen ein

Diese Strategie ist der absolute Garant für Drama und Herzschmerz, ein echter Burner! Nirgendwo sonst wechseln sich Leid und Leidenschaft so ab, die Intensität ist nicht zu toppen. Wer braucht schon emotionale Stabilität und Vertrauen, wenn man in ständiger Angst leben kann, dass der Partner sich für jemand anderen entscheidet? Was gibt es Schöneres, als sich selbst in dieser Spirale aus Eifersucht, Schmerz und Selbstzweifeln zu verlieren?
In Dreiecken wird es niemals langweilig. Es ist wie beim Lotto-Spielen, die Chancen sind verschwindend gering, aber die Aussicht auf den Gewinn zu verlockend. Der Wechsel zwischen heiß und kalt garantiert dir ein langes Verweilen im Beziehungssumpf ohne Aussicht auf Vertiefung und gemeinsame Entwicklung.

Alle Strategien haben meine Kundinnen und ich erprobt und für dich getestet. Sie funktionieren, versprochen! Mit welcher hast du bislang erfolgreich dein Liebesglück verhindert?

Alles Liebe,
Joleen

Raus aus Drama-Beziehungen

Mehr Verständnis für dich und deine aktuelle Situation

Schreibe einen Kommentar